So funktioniert’s

Grundsätzlich ist unirad eine Selbsthilfewerkstatt, dass heißt, Ihr müsst euer Fahrrad selbst reparieren. Wir stellen euch dazu das Werkzeug zur Verfügung.
Außerdem sind wir dazu da, euch Hinweise zu geben.
Nun sind wir aber keine ausgemachten Schweine, die hämisch grinsend zusehen, wie ihr euch vergeblich mit irgendwelchen kniffligen Sachen rumärgert; vielmehr sind wir auch gern bereit, mit Hand anzulegen.
Verantwortlich seid jedoch ihr selbst.
Wir übernehmen keine Verantwortung für eventuell auftretende Schäden und Unfälle.
Und wir übernehmen auch keine Reparaturen. Falls ihr euer Fahrrad nicht selbst reparieren wollt, lohnt sich für euch auch nicht der Weg zu unirad.
Dann geht lieber zum Fahrradhändler eures Vertrauens.
Nun ist es so, dass wir von der Uni lediglich den Raum, aber keine finanziellen Mittel gestellt bekommen. Auch wir arbeiten ehrenamtlich in der Werkstatt. Daher gibt es, um Werkzeuge und Verbrauchsmaterialien zur Verfügung stellen zu können, die Benutzung der Werkstatt nur gegen eine Spende von (mindestens) 1 €